Fipor

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Kreditkarten - der Sinn und Zweck

Kreditkarten zum täglichem Gebrauch

Kreditkarte

In dem letzten Jahre gewinnt die Kreditkarte bei der bargeldlosen Zahlung von Waren und Leistungen immer mehr an Beliebtheit. Kreditkarten werden in der Regel von Kreditinstituten und selbst von den Kreditgesellschaften ausgegeben. Bei dem Antrag für  eine Kreditkarte, müssen bei dem Antragsteller einige Voraussetzungen vorhanden sein. Bevor nun die Ausgabe einer Kreditkarte erfolgt wird durch die Kreditinstitute und auch Kreditgesellschaften eine Bonitätsprüfung des Antragsstellers durchgeführt.  Die dazu benötigten Informationen werden von der Schufa zur Verfügung gestellt. Hier sind alle Informationen über den Antragsteller enthalten, welche zur Prüfung der Bonität notwendig sind, wie beispielsweise das Verhalten im Zahlungsverkehr.  Bei einer positiven Bonitätsprüfung und Vorhandensein eines Girokontos steht der  Ausgabe einer Kreditkarte nichts mehr im Wege.


Bei der Verwendung der Kreditkarte werden die Geldbeträge der Kreditkarte zum Soll gestellt. Im Vorfeld erfolgt eine Zahlung durch die Kreditgesellschaften. Einmal im Monat zu einem festgelegten Termin wird nun das Saldo der Kreditkarte von dem Girokonto   des Kreditkarteninhabers abgebucht. Damit ist das Konto ausgeglichen. Es besteht aber auch die Möglichkeit, dass die Beträge in monatlichen Raten beglichen werden. Die Höhe der Rate kann normalerweise der Inhaber der Kreditkarte individuell  festlegen.  Jede Kreditkarte verfügt über ein bestimmtes Limit, bis zu dem Zahlungen getätigt werden können. Die Höhe des Limits richtet sich hierbei nach der Bonität und dem monatlichen Einkommen des jeweiligen Karteninhabers. Bei der  Kreditkartenzahlung  ist nicht wie teilweise bei der EC-Karte eine Unterschrift notwendig.

Kreditkarte ohne Schufa


Nun besteht aber auch für Personen mit einer negativen Bonitätsprüfung, die Möglichkeit zum Erhalten eine Kreditkarte. Hier wird keine Schufa-Auskunft benötigt. Diese Kreditkarte wird als Prepaid- Kreditkarte bezeichnet. Vor der Benutzung   der Kreditkarte muss ein Guthaben in einer beliebigen Höhe auf die Karte eingezahlt werden. Nun kann ein Kauf von Waren oder auch die Zahlung von Dienstleistungen im Rahmen des vorhandenen Guthabens erfolgen. Der Vorteil einer solchen Karte besteht   darin, dass der Karteninhaber einen Überblick über die entstandenen Kosten hat und dadurch ist eine Verschuldung ausgeschlossen, da immer nur ein Verfügungsrahmen in Höhe des Guthabens genutzt werden kann. Diese Prepaid- Kreditkarte ist bei   den Dachgesellschaften der Visa Card und Mastercard erhältlich. Die Verwaltung kann ganz einfach über das Online- Banking erfolgen.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü